Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Willkommen auf der Seite des Sozialforums Dortmund

Hier gibt es Infos über und vom Dortmunder Sozialforum. Zentrales Thema unserer Aktivitäten sind die Auswirkungen des Sozialabbaus auf die Menschen in Dortmund. Wir finden uns nicht damit ab, dass im reichen Deutschland die Armut immer weiter wächst, damit die Reichen noch reicher werden. Es ist höchste Zeit, aus der Zuschauerdemokratie herauszutreten und sich selber einzumischen.

Datenschutzerklärung

Das Sozialforum Dortmund ist Teil dieser Bündnisse:

 
Genug ist Genug! Preise runter; Löhne und Sozialleistungen rauf! 
Das Bündnis geht jetzt in die Weihnachtspause. Bis auf weiteres wird es keine Kundgebungen mehr geben.
 

600 Euro Eckregelsatz,11 Euro Mindestlohn steuerfrei

http://www.mindestlohn-11-euro.de/plattform_2017-03-10.pdf

Bündnis für ein Sanktionsmoratorium
http://www.sanktionsmoratorium.de
http://sanktionsfrei.de

Bündnis Sozialticket NRW
https://bundnissozialticket-nrw.2ix.de/

ehem. Bündnis der Sozialticket-Initiativen im VRR
http://www.sozialticket.info/

lesenswerte Pressespiegel

www.nachdenkseiten.de
www.ak-sozialpolitik.de

https://www.labournet.de/
https://gewerkschaftsforum.de/

mitmachen

Wir treffen uns in der Regel am 1. Monat im Monat um 17.00 Uhr im Taranta Babu. (Plenum); im Februar aber erst am 13.2.2023

Unsere Mailinglisten: ueber-uns/kontakt/mailinglisten/

anhören

Über etliche Jahre haben wir im Bürgerfunk (Radio 91,2) über unsere Aktivitäten berichtet. Leider mussten wir das einstellen. Die bisherigen Sendungen gibt es hier auf der Webseite unter Radio-Sendungen.

Aktuelles zum Anhören:
www.freie-radios.net

auch mal 'reinschauen

Unabhängige Berichterstattung wird immer seltener. Aber es gibt sie noch:

www.de.indymedia.org
www.scharf-links.de


Neue Beiträge

Page Wer hat Anspruch auf Übernahme von Betriebskosten- und Heizkostennachzahlungen durch die Behörden?
Nicht nur Leistungsempfänger bzw. -empfängerinnen haben ein Anrecht darauf. Auch Berufstätige können bei hohen Nachzahlungen Hilfen vom örtlichen Jobcenter bekommen, wenn ihr Lohn/Gehalt bestimmte Grenzen nicht überschreitet. Hierzu ein neues Merkblatt.
Page Das Bürgergeld-Gesetz ist ein Schwindel
Warum das Sozialforum dem Gesetz wenig abgewinnen kann. Gefeiert wie ein neues Oeuvre eines berühmten Komponisten, ist das Gesetz in Wirklichkeit doch ein Zwerg.
Page ARD berichtet: Bürgergeld deckt Stromkosten nicht
Differenz von 25 Prozent. Eon hat kürzlich Verdoppelung der Arbeitspreise zum 1.März angekündigt.
Page 49 Euro-Ticket muss um ein Sozialticket-Angebot ergänzt werden!
Sozialticket-Initiativen drängen auf ein ergänzendes Angebot
Page Studie: Benachteiligung von EU-Bürger*innen in Jobcentern aufgrund struktureller Probleme
 
Event Genug ist Genug! Demo! (Dortmund, Platz der Deutschen Einheit, von 17.12.2022 14:00 bis 17.12.2022 16:00)
Preise runter, Löhne und Sozialleistungen rauf! Demo zu den Parteibüros der Ampel-Koalition und dem kommunalen Energieversorger DEW 21.
Page Der DGB-Stadtverband Dortmund hat beschlossen, bei den zukünftigen "Genug ist Genug"-Aktivitäten als Unterstützer zu fungieren.
 
Page Bürgergeld-Kompromiss: Kontrolle von Armen statt Bekämpfung von Armut erneut ins Zentrum der Sozialpolitik gerückt
Nationale Armutskonferenz (nak): Falschinformationen haben mit der Lebensrealität von in Armut Lebenden nichts zu tun. DGB-Spitze findet Bürgergeld hingegen weiterhin gut.
Page Subventionen von Gas und Strom
Wie wird die von der Bundesregierung versprochene Dämpfung der Energiekosten konkret aussehen? Zwar hat in dieser Woche die eigens eingesetzte Kommission Gas und Wärme Vorschläge vorgelegt, aber die Umsetzung ist offen. Ver­tre­te­r:in­nen von Sozialverbänden und Öko­no­m:in­nen fordern bereits Änderungen und Ergänzungen, denn sie sehen eine erhebliche soziale Unwucht.
Page Protestieren statt frieren - Wir fordern eine armutsfeste und repressionsfreie Grundsicherung!
Bericht vom Aktionstag „AufRecht bestehen“ am 14.10.22 in Dortmund. Wir haben uns auch dieses Jahr am bundesweiten Aktionstag beteiligt und dafür im Vorfeld ein eigenes kleines Bündnis geschmiedet. Mitgemacht haben u.a. der DGB Dortmund, die DKP, attac und der Erwerbslosenausschuss von ver.di.
Page 14.10.22: Aktionstag "Hartz IV ohne Wenn und Aber abschaffen!"
„Wir haben es satt, an den Rand der Gesellschaft gedrängt zu werden.“ (eine Betroffene)
Page Inflation treibt Armut
2 Meldungen zur aktuellen Inflation und zu schwindenden finanziellen Reserven
Page Wer hat Anspruch auf Übernahme von Betriebskosten- und Heizkostennachzahlungen durch die Behörden?
Nicht nur Leistungsempfänger bzw. -empfängerinnen haben ein Anrecht darauf. Auch Berufstätige können bei hohen Nachzahlungen Hilfen vom örtlichen Jobcenter bekommen, wenn ihr Lohn/Gehalt bestimmte Grenzen nicht überschreitet.
Page Protestieren statt freiwillig-unfreiwillig frieren!
Für eine armutsfeste und repressionsfreie Grundsicherung - Bundesweiter (dezentraler) Aktionstag am 14. Oktober zum geplanten Bürgergeld
Page EuGH und Bundesverfassungsgericht stärken Rechte von Flüchtlingen und Zuwanderern aus anderen EU-Ländern
Eine Klatsche für all diejenigen in Regierung und Parlament, die Familienleistungen (bzw. deren Verweigerung) als Instrument der Migrationssteuerung missbrauchen.
Page Meldeverstoß allein stellt keine relevante Pflichtverletzung dar
Urteil: Kindergeld muss doch gezahlt werden
Page „Armut raubt Kraft, Armut macht müde, Armut macht krank“
Offener Brief: Wir wollen in Würde leben – schafft Armut ab!
Page Offener Brief von Tacheles an Herrn Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil
Maßnahmen zur Abwendung von Energiearmut bisher unbekannten Ausmaßes. Kommt ein Moratorium zur Aussetzung von Strom- und Gassperren?
Page Was kommt nach dem 9 €-Ticket?
Kehren wir wieder zurück zu den alten, unübersichtlichen und für viele unerschwinglichen Tarifen?
Page Der Hammer: Anrechung des 9-Euro-Tickets auf Hartz IV-Leistungen!
Artikelaktionen