Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Willkommen auf der Seite des Sozialforums Dortmund

Hier gibt es Infos über und vom Dortmunder Sozialforum. Zentrales Thema unserer Aktivitäten sind die Auswirkungen des Sozialabbaus auf die Menschen in Dortmund. Wir finden uns nicht damit ab, dass im reichen Deutschland die Armut immer weiter wächst, damit die Reichen noch reicher werden. Es ist höchste Zeit, aus der Zuschauerdemokratie herauszutreten und sich selber einzumischen.

Datenschutzerklärung

Das Sozialforum Dortmund ist Teil dieser Bündnisse:

 
Genug ist Genug! Preise runter - Löhne und Sozialleistungen rauf! 
Das Bündnis trifft sich digital jeden 3. Montag im Monat um 19.00 Uhr
 

Bündnis für ein Sanktionsmoratorium
http://www.sanktionsmoratorium.de
http://sanktionsfrei.de

Bündnis Sozialticket NRW
https://www.buendnis-sozialticket-nrw.de/

ehem. Bündnis der Sozialticket-Initiativen im VRR
http://www.sozialticket.info/

lesenswerte Pressespiegel

www.nachdenkseiten.de
www.ak-sozialpolitik.de

https://www.labournet.de/
https://gewerkschaftsforum.de/

mitmachen

 
Wir treffen uns in der Regel am 1. Montag im Monat um 17.00 Uhr im Taranta Babu (Plenum), das nächste Mal also am 4. Dezember.
 
 
 
 Unsere Mailinglisten: ueber-uns/kontakt/mailinglisten/

anhören

Über etliche Jahre haben wir im Bürgerfunk (Radio 91,2) über unsere Aktivitäten berichtet. Leider mussten wir das einstellen. Die bisherigen Sendungen gibt es hier
auf der Webseite unter Radio-Sendungen.

Aktuelles zum Anhören:
www.freie-radios.net

2023: Jubiläum: Das Sozialforum ist 20!

 Wir hatten ein wunderbares Fest, lecker Essen und Trinken, lockere Reden und Grußworte, flotte Musik mit Akkordeon und Klavier

 


Neue Beiträge

Page Seit Freitag: Bundesweit nutzbares „Deutschlandticket Sozial“ für Menschen in NRW mit wenig Kohle
preisreduzierte Version des Deutschlandtickets, mit dem man überall in der Republik die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann
Page Vergleich Kindergrundsicherung – Kinderzuschlag – Bürgergeld
Wie viel Geld stünde dem Haushalt jeweils zur Verfügung? 3 Beispiele.
Page Neulich in Dortmund: Demo "Kein Sparen an unseren Kindern!"
Wir hatten den diesjährigen Weltspartag (30.10.) mit Bedacht ausgewählt, um vor der hiesigen Sparkassenzentrale auf die wachsende Kinderarmut aufmerksam zu machen. Das geplante Kindergrundsicherungsgesetz hilft nicht weiter - der Entwurf ist eher ein schlechter Scherz!
Page DGB Rentenveranstaltung am 15.11.23 in Dortmund
Podiumsdiskussion im Wilhelm-Hansmann-Haus
Page Ab Dezember: Bundesweit nutzbares „Deutschlandticket Sozial“ für Menschen in NRW mit wenig Geld
Das neue Ticket ist ein großer Gewinn gegenüber den bisher auf enge Tarifgebiete begrenzten Sozialticket-Angeboten. Verkauf in Dortmund bereits angelaufen. Hier weitere Einzelheiten.
Page Protest gegen den Gesetzentwurf zur Kindergrundsicherung
Gesetzentwurf der Bunderegierung zur geplanten Kindergrundsicherung enttäuschend. Eine Verbesserung der finanziellen Situation wäre damit nicht verbunden. Am Weltspartag, dem 30. Oktober, wollen wir gegen die Regierungspläne protestieren. Kein Sparen an unseren Kindern!
Page 17.10.: Aktion in der Nordstadt. Motto: Armut nicht auf die lange Bank schieben!
 
Page Noch bis Ende November: VRR-Sozialticket für Dortmunder*innen zum Preis von 29 € ...
… und an allen Wochentagen ganztags gültig im gesamten Verbundraum!
Page Das Sozialforum wird 20!
Einladung zum Fest
Page Wir planen für den 30. Oktober einem Aktionstag zur Kindergrundsicherung
Einladung zu einem ersten Bündnistreffen verschickt
Page Verbesserungen beim Kinderzuschlag
 
Page Fortbestand des 49-Euro-Tickets gefährdet
campact-Appell "49-Euro-Ticket retten!" unterstützen!
Page Sozialtickets in Dortmund: Die (vorläufige) Preissenkung auf 29 Euro kommt!
Und ab kommenden Monat (August) gilt das VRR-Sozialticket sogar verbundweit.
Page Bündnis kritisiert Höhe des geplanten Sozialtarifs beim Deutschlandticket
Das ermäßigte Ticket wird es nur in Abo-Form geben. Angeblich aber Lösung für Menschen ohne Internetzugang bzw. Smartphone.
Page Brandbrief einer Mitarbeiterin* des Dortmunder Jobcenters: Positiver Wandel bleibt aus
>>Im internen Sprachgebrauch wird auch weiterhin der Terminus „Kunde“ genutzt, auch wenn er hinsichtlich der Zwangssituation, der die Bürger*innen ausgesetzt sind, eher höhnisch wirkt.<<
Page Kaum zu fassen: Vor dem 1.12. wird's wohl mit dem ermäßigten Deutschland-Ticket (Sozial-Variante) in NRW nichts
Mittlerweile hört man, dass das ermäßigte Ticket für Sozialticket-Berechtigte frühestens zum 1. Dezember eingeführt wird.
Page Zur geplanten Einführung des ermäßigten Deutschlandtickets für Sozialticket-Berechtigte in NRW
Ein persönlicher Kommentar
Page Sozial sieht anders aus
Sozialtarif beim Deutschlandticket kommt spät und ist im Vergleich zu Jobtickets und anderen Tarifen zu teuer
Page Deutschlandticket: Immer noch kein ergänzendes Sozialticket-Angebot in Sicht
Es ist mehr als unbefriedigend, dass es zur Einführung des Deutschlandtickets am kommenden Montag (1. Mai) in NRW noch kein ermäßigtes Angebot für Einkommensschwache geben wird. Das Land NRW muss endlich beim Sozialticket liefern!
Page BUND fordert Sozialticket-Finanzierung vom Bund
Deutschlandticket für viele zu teuer. Mit einer Pressemitteilung plädiert jetzt auch der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) für ein ergänzendes, bundesweit gültiges Sozialticket für maximal 29 Euro.
Artikelaktionen