Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite über uns SoFoDo-Aktionen / -Veranstaltungen

SoFoDo-Aktionen / -Veranstaltungen

Eine Ebene höher
Material zu Aktionen und Veranstaltungen des Sozialforum Dortmund oder zu Aktivitäten, die wir maßgeblich angestoßen und mitgetragen haben.
Mittwoch, den 14.12.: Informationsveranstaltung
Zu geplanten Verschärfungen im Sozialrecht für Flüchtlinge und für Migranten aus EU-Ländern
erstellt am: 07.12.2016
Folgetreffen zur Aktionskonferenz "Her mit einem Sozialticket!"
Die Aktionskonferenz am 20. Juni stand offenbar terminlich unter einem ungünstigen Stern (gleich mehrere bedeutsame Parallelveranstaltungen), so dass leider nur rund 12 Leute in die Westhoffstrasse fanden. Angesichts dessen sahen wir uns an diesem Abend außerstande, abschließend über mögliche Aktionen bzw. die Einleitung einer Kampagne zu entscheiden (vgl. Protokoll in der Anlage). Hierfür wurde ein Folgetreffen am 14. Juli vereinbart, zu dem wir Euch alle noch mal herzlich einladen möchten.
erstellt am: 09.07.2011
Protokoll der Aktionskonferenz „Her mit dem Sozialticket!“
am 20. Juni 2011
erstellt am: 09.07.2011
„Her mit einem Sozialticket“
Input zur Aktionskonferenz in Dortmund am 20. Juni 2011
erstellt am: 21.06.2011
Einladung
zu einer kommunalpolitischen Konferenz am 6. Juli
erstellt am: 17.06.2010
Schlachtzeichen
am 29.05.2010 im Ruhrgebiet: Die 350 gelben Ballons über dem Revier - eine Kunst-Aktion der Kulturhauptstadt Ruhr - werden am Samstag um schwarze Ballons ergänzt. Eine Aktion an der sich viele Ruhrgebietsinitiativen beteiligen werden. In Dortmund ab 11 Uhr z.B. am Pylon der Reinoldikirche und am Arbeitslosenzentrum. Um 13 Uhr findet eine Kundgebung am Rathaus statt.
erstellt am: 28.05.2010
Protestaktion in Sachen Sozialticket - Redebeitrag von Heiko Holtgrave, Akoplan
gehalten bei der Kundgebung am 18.02. vor dem Rathaus
erstellt am: 19.02.2010
Vortrag von Peter Strube in der Veranstaltung „Hände weg vom Sozialticket“
Wesentliche Fakten genannt worden: Notwendigkeit, Vergleichsberechnung z.B. Dortmund – Köln, Ängste vor Verlust. Letztlich läuft es meist darauf hinaus: wichtig wäre es schon, aber wer soll es bezahlen. Und da machen wir ja eine vielleicht manchen gar nicht mehr so überraschende Entdeckung: sowohl Kommune wie Bund haben ungeheure große Sozialhaushalte und sind, je nach Zustand stolz darauf, so viel für die Armen zu tun oder unglücklich, daß sie nicht mehr tun können.
erstellt am: 27.12.2009
Vortrag von Marianne Schobert in der Veranstaltung „Hände weg vom Sozialticket“
Um das Ergebnis vor weg zu nehmen: Aktuell muss das Sozialticket erhalten bleiben, möglichst auch wenigstens zum derzeitigen Preis. Und dennoch – eigentlich wollte ich zunächst einmal nicht bei dieser Veranstaltung als Referentin auftreten. Warum: mir sind Ihre Forderungen zu wenig.
erstellt am: 27.12.2009
Vortrag von Daniel Kreutz in der Veranstaltung „Hände weg vom Sozialticket“
Wenngleich ich heute nicht in dienstlichem Auftrag, sondern in privater Mission hier bin, können Sie davon ausgehen, dass das, was ich Ihnen vortrage, im Wesentlichen den Auffassungen des Sozialverband Deutschland (SoVD) in NRW entspricht. Nach Auffassung des SoVD ist Mobilität eine Grundvoraussetzung für soziale Teilhabe. Und es ist Aufgabe des ÖPNV als Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge, diese Grundvoraussetzung auch und gerade für die ärmeren Bevölkerungsschichten zu gewährleisten.
erstellt am: 27.12.2009
Unterschriftenliste für den Erhalt des Sozialtickets
Ausdrucken, Unterschriften sammeln und an das Sozialforum schicken!
erstellt am: 09.11.2009
Hände Weg vom Sozialticket
Zur gesellschaftlichen Teilhabe: Sozialticket erhalten! Unter diesem Motto fand am Donnerstag den 05.11.2009 im Wichern-Haus eine Veranstaltung für den Erhalt bzw. die Fortentwicklung des Sozialtickets statt. Wir haben die Vorträge und Diskussionsbeiträge aufgezeichnet:
erstellt am: 09.11.2009
Sozialforum organisiert Sonderbusse zur bundesweiten Demonstration am 28. März in Frankfurt
Pressemitteilung des Dortmunder Sozialforums vom 26.3.2009
erstellt am: 01.04.2009
Wir zahlen nicht für eure Krise!
Bundesweite Demonstrationen in Frankfurt/M. und Berlin am Samstag, den 28. März 2009 um 12 Uhr. Wir haben einen Bus ab Dortmund organisiert - hier die Einzelheiten:
erstellt am: 27.02.2009
Kulturabend im Arbeitslosenzentrum
Plakat zur Veranstaltung "Was sind Arme? - Menschen"
erstellt am: 15.02.2007
Freie Fahrt mit Bus und Bahn
Das ist die Forderung des Dortmunder Sozialforums. Gemeinsam mit vielen anderen Dortmunder Gruppen veranstaltete das Dortmunder Sozialforum deshalb am 3.02.07 einen Aktionstag auf dem Platz von Leeds.
erstellt am: 06.02.2007
Fotos vom Aktionstag zum Null-Ticket am 10.12.05

erstellt am: 11.12.2005
Aktionstag für ein Nullticket
Am Samstag den 10.12.05 veranstaltet das Dortmunder Sozialforum einen Aktionstag zum Thema kostenloser öffentlicher Nahverkehr.
erstellt am: 29.11.2005
Kampagne "Freie Fahrt zur Suppenküche"
Der Dortmund-Pass muss das Grundbedürfnis auf Mobilität sichern! Unsere Forderung: Sozialticket zum Nulltarif! Mit dem DO-Pass kostenfreie Nutzung von Bus und Bahn im Stadtgebiet!
erstellt am: 09.10.2005
Das Sozialforum Dortmund beteiligte sich aktiv beim 1. Mai 2005
Mit den MontagsdemonstrantInnen rief auch das Sozialforum Dortmund auf: Heraus zum 1. Mai. Das Sozialforum war mit mehreren Transparenten und einem Stand im Westfalenpark vertreten.
erstellt am: 02.05.2005
Kampagne "Gold-Ticket - Freie Fahrt zur Suppenküche" und die Dortmunder Ratssitzungen am 17. März und 19. Mai '05
Aktionen für einen Dortmund-Pass mit kostenloser Nutzung von Bus und Bahn bzw. ein Sozialticket für Alg-II- und SozialhilfeempfängerInnen zu und in den Dortmunder Ratssitzungen im März und im Mai
erstellt am: 18.03.2005
Es geht nur anders - Dortmunder Perspektivenkongress am 17. und 18. Juni 2005

erstellt am: 14.03.2005
Veranstaltung am 07.02.05: Reicht die Verteidigung des Sozialstaates gegen die Enteignung der öffentlichen Güter?
Corinna Genschel und Hauke Benner vom Berliner Sozialforum berichten von den Diskussionen, Konzepten und Aktionen, die mit den Stichworten „Wieder-Aneignung“, „Politik von unten“ oder „Sozialforum als politischer Akteur“ umrissen werden können. --- Veranstaltung von Attac Dortmund und Sozialforum Dortmund
erstellt am: 09.02.2005
Anhörung am 09.12.04: Ein-Euro-Jobs in Dortmund
Noch in 2004 sind in Dortmund mehrere Hundert Ein-Euro-Jobs vergeben worden, mehrere tausend sollen geschaffen werden: Wie sieht die Praxis in Dortmund aus? Welche Mindeststandards sind zu fordern? --- Veranstaltung (Hearing) des Sozialforum Dortmund in Zusammenarbeit mit div. Gewerkschaften, Sozialverbänden und der KAB am 09.12.04 --- Als Ergebnis der Anhörung verabschiedeten Veranstalter und mitwirkende Institutionenvertreter einen „Katalog von Mindestanforderungen an Arbeitsgelegenheiten nach Hartz IV in Dortmund“
erstellt am: 10.12.2004
Veranstaltung am 09.12.04: Ein-Euro-Jobs in Dortmund
Anfang Oktober 2004 war es soweit: die ersten 1-Euro-Jobs sind in Dortmund an Langzeitarbeitslose vergeben worden. Mittlerweile sind es mehrere Hundert, mehrere tausend sollen noch geschaffen werden. --- Wie sieht die Praxis in Dortmund aus ? Welche Mindeststandards fordern Gewerkschaften und Sozialverbände ? Wie können wir Kommunalpolitik und Maßnahmenträger für diese Forderungen in die Pflicht nehmen ? --- Einladungsflugblatt zur Veranstaltung (doc-Format)
erstellt am: 06.12.2004
17. November 2004 - "Buß- und Bettag" : Bundesweiter Aktionstag gegen Sozialabbau - Aktionen in Dortmund
Der Buß- und Bettag war mal ein gesetzlicher Feiertag. Er wurde "geopfert" zur Finanzierung der Pflegeversicherung. Das bundesweite Netzwerk "Alle gemeinsam gegen Sozialkahlschlag" (Frankfurter Appell) rief am 17. November zu einem bundesweiten Aktionstag gegen den Sozialabbau für soziale, solidarische Alternativen auf. In Dortmund hatten sich Sozialforum, die Gewerkschaft NGG, die "Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit", DIDF und PDS zu einer gemeinsamen außerbetrieblichen Aktion zusammengetan.
erstellt am: 19.11.2004
Gemeinsamen Veranstaltung „Hartz IV – Wohnst du noch oder ziehst du schon um?“ von Sozialforum, Mieterverein und ver.di-Bezirk Dortmund am 9.9.04 - Presseerklärung
Zur Wohnkostenregelung beim Alg II nach dem ab Anfang 2005 geltenden neuen Sozialgesetzbuch II (SGB II) und ihre Anwendung auf Dortmund - mit Anlage zur Presseerklärung
erstellt am: 12.11.2004
Beiträge des Sozialforum Dortmund zu den Dortmunder Montagsdemos (ab 09.08.04)
Das Sozialforum Dortmund hatte zusammen mit der "Dortmunder Initiative gegen die Agenda 2010" schon im 4. Quartal 2003 und in der ersten Jahreshälfte 2004 mehrfach Montagsaktionen durchgeführt. Es hat von Anfang zur Beteiligung an der von Martin Pausch erstmals am 09.08. angemeldeten Dortmunder Montagsdemonstration aufgerufen, Beiträge zu den Montagsdemos beigesteuert und arbeitet aktiv mit in der "Bürgerinitiative Dortmunder Montagsdemo". VertreterInnen des Sozialforum Dortmund haben - an einer breitestmöglichen Einheit der Bewegung orientiert - maßgeblich Stellung bezogen in den Auseinandersetzungen um eine bundesweite Vernetzung und zentrale Demonstration der Anti-Hartz-Bewegung.
erstellt am: 03.09.2004
Weiterbildung im Mai
Straßentheater-Workshop und Kampagnen-Seminar
erstellt am: 20.04.2004
Fotos von der Kundgebung am 2.04.04
in der Dortmunder Innenstadt
erstellt am: 08.04.2004
Bilder und Berichte zu Dortmunder Beiträgen zu den Europäischen Aktionstagen am 2. und 3. April 2004
Der 2. April in Dortmund, die Demo am 3. April in Köln
erstellt am: 08.04.2004
Fotos vom 01. Mai 2004

erstellt am: 30.03.2004
Fotos vom 29.03.04
Aktion vor dem Arbeitsamt "Reformpakete - Annahme verweigert, zurück an Absender"
erstellt am: 30.03.2004
Hearing "Zur sozialen Lage in Dortmund"

erstellt am: 29.02.2004
Anhörung zur sozialen Lage in Dortmund

erstellt am: 14.02.2004
Infoaktionen der Initiative gegen die Agenda 2010 und des Sozialforum Dortmund
immer (mal) wieder Montags
erstellt am: 14.02.2004
Demorückblick Düsseldorf 31.1.2004
Bilder und Links zur Demo "Unsere Agenda heißt Widerstand - gegen die große Koalition der Sozialräuber" in Düsseldorf am 31.1.2004
erstellt am: 09.02.2004
Artikelaktionen